Coaching Lexikon & FAQ's

Begriffe, Ihre Bedeutung und häufig gestellte Fragen

Was ist NLP - Neurolinguistisches Programmieren?
NLP - Neuro Linguistisches Programmieren ist eine Methodensammlung, um sich selbst und andere in den Denk- und Handlungsmustern besser zu verstehen und Kommunikation zu erleichtern. In den 70er Jahren von sehr erfolgreichen Psychotherapeuten entwickelt, wird das Motivations- und Kommunikationsmodell NLP heute in den unterschiedlichsten Lebensbereichen angewendet. Beim NLP geht es niemals darum, jemandem etwas "beizubringen" oder die eigene Meinung aufzudrängen, sondern darum, dem anderen in seiner/ihrer Welt zu begegnen und die andere Sichtweise verstehen zu lernen. Durch die Integration von Elementen aus verschiedensten Bereichen – unter anderem der Familientherapie , Hypnotherapie, Gestalttherapie, Gehirnforschung, Kommunikationswissenschaft, dem systemischen Denken und nutzt NLP kollektives Wissen um vor allem sich selbst besser zu verstehen und das eigene Potential zu schöpfen.
 
Was unterscheidet einen Heilpraktiker für Psychotherapie von einem "medizinischen Psychotherapeuten"?
Der Heilpraktiker (Psychotherapie) darf nach einer erfolgreich absolvierten Überprüfung beim Gesundheitsamt als Heilpraktiker für Psychotherapie in eigener Praxis psychotherapeutisch seinem Beruf nachgehen. Der Unterschied zu einem medizinisch/ärztlichen Psychotherapeuten besteht darin, dass der medizinisch/ärztliche Psychotherapeut nach erfolgreich absolviertem Medizinstudium mit zusätzlich therapeutischer Qualifikation nur anerkannte sozialrechtliche Verfahren anwenden darf, wie z.B. Psychoanalyse, Kognitive Verhaltenstherapie, eine tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie. Ein Heilpraktiker für Psychotherapie hat hingegegen uneingeschränkte Therapiefreiheit, um seinen Patienten durch die Behandlung einer integrativen Psychotherapie ein Angebot zu machen, welches seinen Bedürfnissen entspricht. Der Heilpraktiker für Psychotherapie wählt die passenden Interventionen aus unterschiedlichen Therapieverfahren heraus, um für den Patienten den größtmöglichen Nutzen zu ziehen.
 
Was versteht man unter Persönlichkeitsentwicklung?
Kurz gesagt geht es darum, sich selbst besser zu verstehen, zu erkennen und zu entwickeln. Persönlichkeitsentwicklung nennt man den steten Wachstum einer Persönlichkeit in eine positive Richtung. Den persönlichen Weg zu einer starken, selbstbewussten und selbstreflektierten Persönlichkeit. Der Fokus der Persönlichkeitsentwicklung liegt nicht darauf, zu lernen, wie man gewisse Situationen positiv beeinflusst, sondern darauf, wie man selbst mit den Situationen umgeht und erkennt, das beste daraus zu machen.
 
Was bedeutet Familienaufstellen und wie funktioniert das?
Das Familienstellen, auch Aufstellen oder Familienaufstellen genannt, ist eine Methode aus der Familientherapie und der Systemischen Therapie. Hierbei werden einzelne Personen stellvertretend für Familienmitglieder im Raum positioniert (aufgestellt) und miteinander in Beziehung gesetzt. Auf diese Weise soll das Beziehungsgeflecht innerhalb einer Familie visualisiert werden. Durch hieraus gewonnene Erkenntnisse können Konflikte, Blockaden aufgelöst werden. Familienaufstellungen können nicht nur in einer Gruppe, sondern auch mit Hilfe von Figuren und Symbolen erfolgen.